Seite 1 von 1

Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Sa 2. Jan 2021, 14:42
von NYPD
Hallo,

kurze Frage: Gibt es eine Altersgrenzen beim Wechsel des Bundeslandes? Ist das vielleicht von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Mfg

Re: Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Di 12. Jan 2021, 17:53
von NYPD
keiner eine Idee ???

Re: Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Di 12. Jan 2021, 17:58
von BremeN
Ich glaube, eine grundsätzliche Altersgrenze gibt es nicht.

Allerdings habe ich von mehreren Bundesländern gehört und gelesen, dass ein Wechsel unter möglichst ähnlich Altrigen Tauschpartnern stattfinden sollte, und natürlich nur unter ähnlichen oder gleichen Besoldungsgruppen und Dienstgraden stattfinden kann.

Somit verringert sich die Chance eines erfolgreichen Tauschs, da Dienstältere Kollegen eher bereits seit längerer Zeit irgendwo ansässig sind.

Ist aber nur eine Idee meinerseits.
Ansonsten frag aber sonst einfach den zuständigen Koordinator deines Zielbundeslandes oder deinen eigenen zuständigen Koordinator.

Mit freundlichen Grüßen, BremeN

Re: Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Fr 15. Jan 2021, 11:37
von NYPD
Vielen Dank BremeN für deine Antwort!

Re: Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Do 25. Feb 2021, 16:47
von Spike1988
In Brandenburg ist mit 40 die Grenze.

Re: Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Di 27. Apr 2021, 20:09
von Mado
Schau dir mal in Extrapol die Versetzungsregularien der Bundesländer an in Bayer ist es 45 bei der BuPol glaube ich 40

Re: Altersgrenze beim Länderwechsel?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 10:16
von AnjaA
NYPD hat geschrieben: Sa 2. Jan 2021, 14:42 Hallo,

kurze Frage: Gibt es eine Altersgrenzen beim Wechsel des Bundeslandes? Ist das vielleicht von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Mfg
Hallo!

Erst einmal spielt das Alter keine Rolle. Wichtig ist das es passt und du nicht beim medizinischen Check durchfällst.
Kenne bereits diverse Wechsler die Ü45 bis Ü50 sind, darunter sogar ein EKHK der bald nach Berlin in Führungskreis wechseln kann. Den TP kenne ich dazu aber nicht.

Immer direkt mit der KOST sprechen, die sagen es dir.

Was aber gesichert ist, das BKA tanzt aus der Reihe und nimmt nur bis zum 44 Lebensjahr und der Wechsel dahin dauert dort eh sehr lange.